Archiv - Artikel vom 10.06.2015:
 

Sitzung des Ausschusses für Soziales und Senioren am 9.6.2015

 

Herr Zakel , stv. Leiter der Stabsstelle Planung und Mobilität des Kreises Unna, berichtete über den Pflegebedarfsplan des Kreises Unna 2015 und gab Handlungsempfehlungen und Perspektiven zur demographischen Entwicklung.

Das gemeinsame Ziel ist es, die Schaffung einer am Gemeinwesen orientierten, abgestimmten, bedarfsgerechten, inklusiven, sozialen und kulturellen gesundheitlich-pflegerischen Infrastruktur, die insbesondere quartiersgerecht das möglichst lebenslange Wohnen zuhause fördert.

Im Anschluss stellte  Herr Risse , Mitglied im Ausschuss für Diakonie und Seelsorge der ev. Kirche Unna-Massen,  das Projekt „Lebenslotse „ vor.   

Die Linken stellten einen Antrag indem sie eine Einrichtung einer Energiesicherungsstelle beantragen.

Eine lebhafte Diskussion entstand wobei der Bereichsleiter Wohnen , Soziales und Senioren  Herr Neumann, die vielen unterschiedlichen Möglichkeiten zur Hilfe vorstellte,  wenn eine Stromsperre droht .   

Auch erinnerte die Vorsitzende des ASS, Gabriele Meyer, daran dass in der letzten Sitzung des Ausschusses Soziales und Senioren, Herr Kortmann von den Stadtwerken und Herr Ringelsiep, Leiter des JobCenter über drohende Stromsperren und deren Hilfsangeboten, ausführlich berichteten.

Herr Neumann beendete seinen Vortrag mit dem Satz: Niemand in Unna wird ohne Strom sein.

Der Antrag der Linken wurde zurückgezogen.

Der nächste Antrag kam von der Bündnis 90 / Die Grünen-Fraktion. Er betraf die Einführung einer Gesundheitskarte für Flüchtlinge in der Stadt Unna. In der Diskussion wurde u.a. thematisiert, dass die Gesundheitskarte auf Kreisebene diskutiert und auf Wunsch der Städte abgelehnt worden ist.

Aber auch hier konnte Herr Neumann, von der Verwaltung, die Mitglieder des ASS mit Fakten und Argumenten davon überzeugen, dass die bestehende Gesundheitsversorgung von Asylbewerbern bestehen bleiben sollte. Jeder Asylbewerber bekommt eine medizinische Behandlung , die er benötigt.                                                                      

Der Antrag vom Bündnis 90 / die Grünen wurde von deren Fraktionsvorsitzenden Charlotte Kuhnert zurückgezogen.   

Fördergebiet Soziale Stadt „Unna-Königsborn Süd Ost“, hier stellte der Beigeordneter Uwe Kutter den Mitglieder des Ausschusses einen  Sachstandsbericht vor.

 

» zurück zur Übersicht
 
 
 
 
Hier finden Sie das aktuelle Parteiprogramm der CDU Unna.
» mehr
 
 

Mittwoch, 12. Juni 2019
15:00
Senioren-Union: Kaffeetreff im Fäßchen
» mehr
 
 
Jetzt bei der CDU Unna mitmachen
und mitgestalten.
» mehr
 
 
 

Themen

Köpfe

Ratsfraktion

Kontakt

  Termine
Archiv
Medienecho
Parteiprogramm
Vorstand des Stadtverbandes
Ortsunionen
Vereinigungen
Ratsmitglieder
Vertreter der Kreistagsfraktion
Unsere Vertreter in Bund,
Land und EU
Ratsmitglieder
Positionen / Anträge
Ratsinformationssystem
Kontaktadressen
Kontaktformular
Mitglied werden

CDU Stadtverband Unna

info@cdu-unna.de
Datenschutz
Impressum
 
(c) 2019
 

Top