Archiv - Artikel vom 09.02.2017:
 

Krisensitzung der CDU-Fraktion am Rosenmontag wegen der aktuelle Entwicklungen im Haushalt

 

Fraktion lässt sich zum Thema Baukostensteigerungen bei Stadthalle und Hellweg-Realschule informieren

Am gestrigen Nachmittag ließ sich die CDU-Fraktion in einer Fraktionssitzung von der Verwaltung über die Hintergründe aktuellen Kostenentwicklungen bei der Sanierung der Stadthalle sowie beim Ausbau der Hellweg-Realschule informieren:

U.a. sind Schadstofffunde in der Bausubstanz der Stadthalle, in der Altbausubstanz der Hellweg-Realschule sowie konjunkturell bedingte Kostensteigerungen der Grund, weshalb in beiden Fällen die Kosten explodieren.

Zu Gast waren in der Fraktion deshalb die Beigeordneten Heidler und Kampmann, der bauleitende Architekt für die Stadthallen-Sanierung sowie der Horst Bresan als Geschäftsführer von Stadtmarketing und Stadthalle.

Überraschend für die Fraktion waren zudem die aktuellen Pläne der Verwaltung, die Hellweg-Realschule vor dem Hintergrund der aktuellen Kostenentwicklung nun nicht am bisherigen Standort auszubauen, sondern auf dem Gelände des ehemaligen Massener Freizeitbades komplett neu zu planen:

Erst gegen 16:00 Uhr am gleichen Tage, und damit sehr kurzfristig,  hatte die Verwaltung eine entsprechende neue Beschlussvorlage veröffentlicht und die Presse informiert. Die Fraktion wurde von dieser neuen Entwicklung völlig überrascht.

(Anmerkung: Die Unnaer Medien berichten in Ihren heutigen Ausgaben vom 09.02.2018 ausführlich über die Hintergründe, siehe dazu u.a. Berichte im Hellweger Anzeiger sowie unter www.rundblick-unna.de).

Die schlechten Nachrichten platzen damit mitten in die aktuellen Haushaltsdebatten, bei der es um zwingend notwendige Einsparungen im städt. Haushalt geht.

„Nun kommt es darauf an, welche Vorschläge der Stadtkämmerer Achim Thomae uns macht, um diese unerwarteten Kostensteigerungen aufzufangen!“ kommentierte der Fraktionsvorsitzende Rudolf Fröhlich in einer ersten Stellungnahme.

Die Beigeordnete Heidler informierte in der Sitzung weiterhin über den Sachstand bzgl. der Planungen eines Schul- und KiTa - Neubaus an der Hertinger Str.

Ursprünglich als Neubau der „alten“ Falkschule im Gespräch entwickeln sich die Vorstellungen mittlerweile dahingehend, auch die Nicolaischule aus ihrem an diesen neuen Standort zu verlagern.

Gründe hierfür sind Vorteile bei der Entwicklung moderner pädagogischer Konzepte. Nebenbei könnte die Stadt sich von dem mittlerweile gut 100 Jahre alten Schulgebäude am Nordring trennen, was für den städtischen Haushalt langfristige Einsparungen bei der Unterhaltung und Instandhaltung des Gebäudes bedeuten würde.

„Diese Informationen müssen von der Fraktion jetzt erst einmal „verdaut“ werden“, so der Fraktionsvorsitzende und setzte kurzfristig eine Sondersitzung der Fraktion am kommenden Rosenmontag an, in der ausschließlich die genannten Themen diskutiert werden sollen.

„Bis dahin haben die Ratsmitglieder der Fraktion Zeit, sich gedanklich mit diesen Informationen zu befassen und sich ihre Meinung zu bilden“ erklärte Rudolf Fröhlich.

„Erst nach der Sitzung am Rosenmontag wird sich die Fraktion als Ganzes zu den einzelnen Problemstellungen positionieren!“ erläuterte der Vorsitzende den weiteren Fahrplan.

"Jetzt kommt alles darauf an, was der Stadtkämmerer dazu sagt!“ (Fraktionsvorsitzender Rudolf Fröhlich während der Sitzung)

 

» zurück zur Übersicht
 
 
 
 
Hier finden Sie das aktuelle Parteiprogramm der CDU Unna.
» mehr
 
 

Mittwoch, 05. Februar 2020
15:00 - 18:00 Uhr
Seniorentanz im Kühlschiff: Du musst das Leben tanzen
» mehr
 
 
Jetzt bei der CDU Unna mitmachen
und mitgestalten.
» mehr
 
 
 

Themen

Köpfe

Ratsfraktion

Kontakt

  Termine
Archiv
Medienecho
Parteiprogramm
Vorstand des Stadtverbandes
Ortsunionen
Vereinigungen
Ratsmitglieder
Vertreter der Kreistagsfraktion
Unsere Vertreter in Bund,
Land und EU
Ratsmitglieder
Positionen / Anträge
Ratsinformationssystem
Kontaktadressen
Kontaktformular
Mitglied werden

CDU Stadtverband Unna

info@cdu-unna.de
Datenschutz
Impressum
 
(c) 2020
 

Top